Teil 11

Jetzt haben wir es uns verdient, nach all der Arbeit rund um die Ausrichtung von Turnieren und Meisterschaften, in geselliger Runde mit Sektgläsern anzustoßen. Aber aus welchem Anlass nun …? Feiern wir

1975 25 Jahre „Tischtennis in Langensteinbach“ (=>ja, in Teil 03 bereits abgehandelt),

1978 00 Jahre „TTC Langensteinbach“,

1988 10 Jahre „TTC Langensteinbach“,

1990 40 Jahre „Tischtennis in Langensteinbach“,

2000 50 Jahre „Tischtennis in Langensteinbach“,

2003 25 Jahre „TTC Langensteinbach“,

2008 30 Jahre „TTC Langensteinbach“,

2010 60 Jahre „Tischtennis in Langensteinbach“,

2018 40 Jahre „TTC Langensteinbach“,

2020 70 Jahre „Tischtennis in Langensteinbach“ ?

Das wären eigentlich allesamt legitime Anlässe gewesen um letztendlich aus dem Feiern nicht mehr herauszukommen. Welche zeitliche Aufwände für deren Vorbereitung hierfür erforderlich sind, können viele nur erahnen. Erste „Preisfrage“: Welche der Anlässe haben wir tatsächlich „befeiert“? So richtig konsequent schien die Verwaltungsobrigkeit über die Jahrzehnte mit dieser Frage nicht umgegangen zu sein.

Die Wagenburg und ein aufgebockter Tischtennistisch aus der Gründerzeit bildeten das Ambiente dieser Feiern:

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein